Deutscher Mediapreis:
Mediaplus ist zum zweiten Mal Media-Agentur des Jahres

Kann man eigentlich zweimal in Folge Media-Agentur des Jahres werden? Ja, Mediaplus kann. Nach 2020 fiel die Wahl der Jury auch in diesem Jahr eindeutig auf die Münchner Serviceplan-Tochter.

Text: Verena Gründel

Die Mediaplus-Chefs Jochen Lenhard und Andrea Malgara l) ließen es sich nehmen, die Kugel persönlich abzuholen.
Die Mediaplus-Chefs Jochen Lenhard und Andrea Malgara l) ließen es sich nehmen, die Kugel persönlich abzuholen.

Erstmals in der Geschichte des Deutschen Mediapreises konnten sich die Media-Agenturen selbst für die prestigeträchtige Auszeichnung Agentur des Jahres bewerben. Elf Agenturen nutzten die Gelegenheit und reichten ihre Bewerbung ein: Auf maximal einem Onepager sollten sie ihre Gesamtperformance im vergangenen Jahr darstellen, wobei neben der wirtschaftlichen Entwicklung auch Kriterien wie Innovationskraft, Mitarbeiterförderung und die qualitative Weiterentwicklung relevant waren.

Zum zweiten Mal hintereinander geht die Auszeichnung Media-Agentur des Jahres an Mediaplus. Die Fakten überzeugten die Jury. In den sieben Kriterien Umsatzwachstum, Neugeschäft, Innovationskraft, Best Cases, Diversity, Nachwuchsförderung und Corporate Social Responsability erhielt sie mehr Punkte als alle anderen Agenturen, die ihren Onepager eingereicht hatten.

"Dass Mediaplus in den Recma-Rankings hervorragend abschneidet, überrascht längst nicht mehr", findet die Jury. "Auch im Pandemiejahr gewinnt die netzwerkunabhängige Agentur die Budgets etlicher großer Brands. Vor allem aber investiert sie stetig in Marktforschung und Weiterentwicklung der Mediastrategien, was letzlich die Branche voranbringt. Ein Beispiel ist der Green GRP, ein Modell für Berechnung und Ausgleich von CO2-Emmissionen von Kampagnen."

Wieder nur eine virtuelle Feier

Doch die zweifache Siegerin ist gleich­zeitig eine tragische Siegerin. Denn schon zum zweiten Mal bekam Mediaplus die frohe Botschaft über den Bildschirm mitgeteilt. Zum zweiten Mal wurde nur virtuell gefeiert, weil die Awardgala des Mediapreises erneut ausfiel.


Sie haben die virtuelle Award-Show verpasst? Dann schauen Sie hier nochmal rein und sehen, wie sich Joko & Klaas, Daniel Rosemann, die Media Youngster und alle anderen Gewinner:innen gefreut haben. Zur Aufzeichnung des Deutschen Mediapreis 2021.


Die Überraschung bei der Verkündung ist Laudator Jürgen Maukner vom SZ- und FAZ-Vermarkter Republic trotzdem gelungen. Denn die Liveübertragung des Deutschen Mediapreises wurde nur wenige Kilometer entfernt vom Hauptsitz der Agentur in München gestreamt. Also verkündete der Laudator die Media-Agen­tur des Jahres gleich zu Beginn der Über­tragung. Mit der Botschaft: "Liebe Mediaplus-Chef:innen, schnappt euch euren negativen Coronatest, setzt euch ins Auto oder aufs Fahrrad und kommt vorbei. Dann können wir doch noch live in der Show mit euch anstoßen."

Das ließen sich die Geschäftsführer Jochen Lenhard und Andrea Malgara nicht zweimal sagen und machten sich sogleich auf den Weg ins Studio, das passender Weise bei ihnen gleich um die Ecke liegt. So konnten sie sich die Trophäe dann doch noch persönlich abholen. Anders als im letzten Jahr war dafür auch kein internes Autorennen nötig ...

Nächstes Jahr holen wir die zwei Partys für Mediaplus aber nach. Es wird dann schon mal mindestens eine Zwei-in-Eins-Party. (mit avf)

MEDIAPLUS: FAKTEN

  • 1983 gründet Serviceplan Mediaplus als Spezialagentur für Mediaplanung und -einkauf.
  • Rund um den Globus beschäftigt Mediaplus rund 1000 Mitarbeiter an 25 Standorten weltweit.
  • Zu den Kunden gehören BMW, Deichmann, MINI, Saturn oder Paulaner.
  • Erst kürzlich sind Neukunden-Etats von Nikon und Weber-Stephen hinzugekommen. Nach vier Jahren Pause gewann die Agentur den Etat des ZDF zurück.
  • 2017, 2018 und 2020 ging Mediaplus als Qualitätssieger aus dem Recma-Ranking hervor.
  • Auch 2020 wurde Mediaplus Media-Agentur des Jahres. Als erste Agentur gewinnt sie diesen Preis zweimal.
  • In diesem Jahr gewinnt Mediaplus neben der Kategorie Media-Agentur drei weitere Mediapreis-Kugeln. Insgesamt umfasst die Sammlung damit 48 Trophäen.


Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Chefredakteurin. Sie lässt sich von spannenden Marken- und Transformationsgeschichten begeistern und hat ein Faible für Digitalmarketing und Social Media. Neben der Contentstrategie treibt sie das Eventbusiness von W&V voran und steht selbst gern auf der Bühne. Sie liebt Reisen, Food und Fitness – und seit Corona auch wieder ihre alte Honda 500. 


Alle Specials