Ranking

Kreativranking, Umsatzranking, Digital- und Eventranking: Jede Disziplin in der Agenturbranche hat ihre eigenen Ranglisten. Sie sollen Orientierung bieten und geben Profilierungsmöglichkeiten. Das gilt besonders für Networks, die aufgrund des Sarbanes-Oxley-Acts von 2002 aktuelle Zahlen zu Umsatz und Gewinn nicht mehr veröffentlichen und nur mit Kreation auffallen können. Rankings sind aber auch umstritten, weil Agenturen zum Teil viel Geld investieren, um bei Awardshows einzureichen.



zur Startseite