Ihr großes Interesse an Computerspielen geht auch einher mit ihrer digitalen Affinität im Bereich Social Media: Knapp drei von vier Esport-Fans sind mit 72 Prozent auf Youtube aktiv, rund 66 Prozent auf Instagram. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung liegt bei diesen beiden Kanälen bei 45 Prozent. Auf Twitter sind nur 19 Prozent der Deutschen aktiv, aber 46 Prozent der deutschen Esports-Fans. Weniger groß, dennoch signifikant ist der Unterschied bei Tiktok, wo 17 Prozent der Gesamtbevölkerung aktiv sind, aber 34 Prozent der Esports-Fans.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.