"Shopping ist auf Twitter bereits seit längerer Zeit ein zentrales Thema der Nutzer:innen. Mit Product Drops geben wir allen interessierten Käufer:innen jetzt die Möglichkeit, über die für sie wichtigsten Drops auf dem Laufenden zu bleiben", so so Jolanta Baboulidis, Country Director Twitter Deutschland. Gleichzeitig biete die Funktion den Händlern "eine wertvolle Option, die Käufer:innen bei wichtigen Produkt-News direkt mit einzubinden."

Bis es in Deutschland so weit ist, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Vorerst gibt es die "Product Drops" nur für Käufer:innen in den USA, die Twitter auf iOS-Geräten in englischer Sprache nutzen. Die ersten Tests laufen mit ausgewählten Partnern, darunter Dior, der Männermode-Shop Union Los Angeles, die Baumarktkette Home Depot sowie die Streetwear-Kooperation von Fossil und Jeff Staple.

Die Cookiekalypse hält die Branche in Atem. Im W&V Executive Briefing zeigen wir Strategien für eine Zeit nach den Third-Party-Cookies auf. Hier erfährst du mehr. 

Wie du die Conversion Rate für dein Business optimierst, erfährst du im wöchentlichen Newsletter Conversion Booster. Melde dich gleich an. 

Du willst noch mehr Tech-Themen? Auf unserer Business-Performance-Plattform MOONOVA profitierst du von einem Mix aus inspirierendem Content, exzellenter Datenqualität und Lead-Qualifizierung. Registriere dich jetzt kostenfrei.


Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

ist bei W&V Themenverantwortliche für Media und Social Media; zwei Bereiche, die zunehmend zusammenwachsen. Die Welt der Influencer findet sie ebenso spannend wie Bewegtbild - als echter Serienjunkie ist sie sowohl im linearem TV als auch im Streaming-Angebot intensiv unterwegs. Ein echter Fan von Print wird sie aber trotzdem immer bleiben.