"See what's next":
Christof Biggeleben: Ein Lob auf McCann

Tag 13 beim Wertschätzungskalender von W&V und GWA. Heute geht es um eine Kampagne, die Mädchen für technische Berufe begeistert.

Text: W&V Redaktion

Christof Biggeleben ist CCO von Ressourcenmangel.
Christof Biggeleben ist CCO von Ressourcenmangel.

Wertschätzungskalender 13/24

Laudator: Christof Biggeleben, Chief Creative Officer, Ressourcenmangel

Agentur: McCann New York

Kampagne: "See what’s next"

Kunde: Microsoft

"Roboter-Zoologin, Solar-Architektin oder "Mixed Reality"-Ärztin. Das sind Berufe, die junge Frauen und Mädchen in 20 Jahren ausüben möchten. Entwickelt wurden diese Jobs von ihnen selbst. Im Rahmen einer wunderbaren Kampagne von McCann für Microsoft. "See what’s next" war die Botschaft des IT-Riesen, der wie viele andere Unternehmen und Forschungseinrichtungen auch das Problem hat, nicht genügend MINT-Fachkräfte zu finden.

Insbesondere Frauen entscheiden sich trotz eines werblichen Dauerfeuers immer noch unterproportional für MINT-Studiengänge. Und genau hier haben McCann und Mircosoft angesetzt, indem sie junge Mädchen sehr emotional für das Thema MINT interessiert haben. Klar, AR und VR. Alles dabei. Und eben doch richtig eingesetzt, indem man die jungen Frauen hat träumen lassen. Von dem, was sie eines Tages selbst erreichen wollen. Mit Jobs, die sie selbst entwickeln durften.

Was passierte? Emotionen und Begeisterung, zwei Dinge, die in der gewöhnlichen MINT-Kommunikation leider oft fehlen. Also lasst junge Frauen und Männer einfach erstmal von MINT träumen. Von dem, was damit möglich ist. Und redet dann irgendwann von Karriere. So wie Microsoft. Danke dafür."

Alle Dossiers