Radio

Die deutsche Radiobranche teilt sich auf in öffentlich-rechtlichen Hörfunk, der sich durch den Rundfunkbeitrag finanziert, und Privatradio, das seine Erlöse überwiegend  aus Werbung erzielt. Ende 2016 waren weit über 300 Sender registriert, davon rund 290 kommerzielle und mehr als 60 ARD-Wellen, überwiegend über UKW ausgestrahlt. Hinzu kommen zahlreiche Webradio- und Audio-On-Demand-Angebote. Bei W&V lesen Sie über Strategien in Programm, Werbung, Vermarktung und über den Wandel des Audiomediums.