Doppelt Gold für Saatchi & Saatchi und Demodern

Gleich doppelt Grund zur Freude hatten sowohl Saatchi & Saatchi, Düsseldorf für die Arbeit "Non-Fungible Animals" sowie Demodern für das "Kollektiv Turmstrasse - Virtual Festival Space". Beide Kampagnen erhielten doppelt Gold. Demodern hatte die Kampagne in den Kategorien Digital Advertising Formats und Digital Live-Experience eingereicht, Saatchi & Saatchi in den beiden Kategorien "Digital Commerce" und "Digital for Good".

"Der Wunsch" als Plädoyer einer ganze Generation

Der Corona-Sonderpreis ging an die Kampagne "Der Wunsch" von Serviceplan/Plan.Net, welche schon beim Deutschen Werbefimpreis ordentlich abräumte.

Anke Herbener, Vize-Präsidentin des BVDW und CEO der TWT Group: "Viele der eingereichten Arbeiten sind aus der Notwendigkeit heraus entstanden, sich kreativ mit der Pandemie auseinanderzusetzen. Viele Cases zeigen, wie gute Ideen dazu beigetragen haben, Geschäftsmodelle erfolg- reich digital zu transformieren, um die Menschen zu erreichen." Es sind Kampagnen entstanden, die als Katalysator für Emotionen, Wünsche und Ängste der Menschen fungieren. So auch die Gewinner-Kampagne für den Sonderpreis. "In 'Der Wunsch' wird der Weihnachtswunsch einer Mutter zum Plädoyer für eine ganze Generation. Der Kampagne ist es gelungen, emotional den Zeitgeist einzufangen und in ganz Deutschland eine Diskussion über die verlorene Jugend einer Generation zu entfachen."

Die diesjährigen DDA-Sponsoren sind der Online Vermarkterkreis (OVK) im BVDW, PubMatic und YouTube. Medienpartner des DDA sind Adzine, Dmexco, Horizont und Page. 

Anke Herbener, Vize-Präsidentin des BVDW und CEO der TWT Group.

Anke Herbener, Vize-Präsidentin des BVDW und CEO der TWT Group.

Weitere Gewinner der Gold-Kategorie sind Kolle Rebbe mit "Zalando Pre-owned. Drama-free." und #ShowUsEqual, Cheil mit "myPiggy", die Seven.One Ad Factory mit dem Flutwein und Scholz & Friends mit der IWC App. Alle Nominierten der Shortlist gibt es hier.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.