Zwei Kontinente, eine Marke, eine Agentur

Dafür arbeitet Tres Bien nach eigenen Angaben mit einem Netzwerk von über 300 Expert:innen weltweit zusammen und kann lokale Teams sozusagen über Nacht zusammenstellen und bei Bedarf auch wieder abbauen. "Durch die Erfahrungen, die wir bisher in Europa gemacht haben, konnten wir die Marke ad hoc auf den neuen Markt übertragen und nun zwei Kontinente gleichzeitig bespielen, ohne dass Air Up eine weitere Agentur beauftragen muss", sagt Guillaume Champeau, Creative Director von Tres Bien, der die Start-Up-Agentur mit Elstner gründete. In Europa ist Air Up neben dem Heimatmarkt Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden, Schweden, Großbritannien und in der Schweiz aktiv und zählt nach eigenen Angaben mehr als zwei Millionen Kund:innen. 

Die Tres-Bien-Gründer Ruben Elstner (l.) und Guillaume Champeau (r.) mit Lena Jüngst.

Die Tres-Bien-Gründer Ruben Elstner (l.) und Guillaume Champeau (r.) mit Lena Jüngst.

Vorzeige-Case für eine mutige Entscheidung

Ziemlich mutig also, dass sich die Münchner:innen im Juli 2020 für ein komplett unbekannte und gerade erst gegründete Agentur ohne Track Record entschieden haben. Doch Air Up sieht sich als "rebel innovator" auf ganzer Linie und möchte daher auch nach innen gerichtet ungewöhnlich entscheiden. Mitgründerin Lena Jüngst, die von W&V in die Liste der 100 Köpfe für 2022 aufgenommen wurde, sagt: "Eine passende Agentur zu finden, die die Markenvision versteht und das richtige Gespür für die Bedürfnisse von Start-ups hat, ist gar nicht so einfach. Tres Bien hat es geschafft, aus unserem Budget das meiste herauszuholen, indem sie eine Sprache gefunden haben, die zu unserer Gen-Z-Marke passt und gleichzeitig erlaubt, das geshootete Material für unterschiedlichste Kommunikationskonzepte flexibel und langfristig einzusetzen. Think new at it’s best! Ich wünschte, mehr Agenturen würden verstehen, dass junge Unternehmen nicht unbedingt immer eine unglaublich teure Werbekampagne brauchen."

Mittlerweile zählt Tres Bien neben Air Up weitere junge Marken wie Just Spices, Happybrush und Every Foods zu seinen Kunden und spezialisiert sich auf Branding und skalierbaren Content, der auf allen Kanälen funktioniert. Guillaume Champeau: "Es war eine unglaubliche Reise bis heute. Wir haben ein kometenhaftes Wachstum und eine große Begeisterung für die Marke in Europa erlebt. Wir freuen uns darauf, nun den amerikanischen Markt zu erobern.

Skalierbare Content-Pieces, die auf allen Kanälen funktionieren, seien das Geheimnis des Erfolgs, sagt Tres Bien.

Skalierbare Content-Pieces, die auf allen Kanälen funktionieren, seien das Geheimnis des Erfolgs, sagt Tres Bien.


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.