Wertschätzungskalender von GWA und W&V :
Matthias Haack: Ein Lob auf DNMC

Wenn eine Healthcare-Agentur einen jungen Wettbewerber lobt, dann ist bald Werber-Weihnachten. Heute im Wertschätzungskalender: der Chef von WEFRA über eine Kampagne der Digitalagentur DNMC.

Text: W&V Redaktion

Matthias Haack ist Chef von WEFRA.
Matthias Haack ist Chef von WEFRA.

Wertschätzungskalender 18/24

Laudator: Matthias Haack, Geschäftsführender Gesellschafter der WEFRA Werbeagentur Frankfurt

Name der Kampagne: "Gleich gibt’s was auf den Löffel"

Agentur: DNMC

Marke: Sanostol

Kunde: Dr. Kade

Link zur Kampagne: https://www.facebook.com/Sanostol.de/

"Ganz persönlich, aber auch unter professionellen Gesichtspunkten, gefällt mir die neue Interpretation der Traditionsmarke Sanostol sehr gut. Die Social-Media-Kampagne ist einfach, emotional und gleichzeitig sehr effektiv. Sie verjüngt durch ihre frische und freche Ansprache nicht nur die Zielgruppe, sondern auch das Markenimage. Dabei respektiert und wahrt sie wertvolles Markenguthaben und hebt es durch die starke emotionale Kernidee auf ein neues Level.

Hier zeigt sich auch sehr schön, dass neben den treffenden Inhalten und einem zeitgemäßen Look & Feel gerade die Wahl des Kanals und dessen Pflege maßgeblich für den Erfolg einer modernen Kampagne ist. Es ist eben der Mix, der das Max rausholt.

Solche Kampagnen machen Spaß und erreichen Ihr Ziel – dazu gehört auch der Mut des Kunden, sich neu aufzustellen, der letztlich belohnt wird."

Matthias Haack

Der Wertschätzungskalender ist eine Aktion von W&V und GWA. Bisher erschienen:

Tag 1: Gregor C. Blach über Kolle Rebbe

Tag 2: Michael Trautmann über Saatchi & Saatchi