Wertschätzung in der Werbung:
Marc Zach: Ein Lob auf Heimat

Folge 17 im Wertschätzungskalender von GWA und W&V: Heute erklärt einer der Chefs von Schaller & Partner, welche Kampagne von Heimat ihn besonders beeindruckt hat.

Text: W&V Redaktion

Marc Zach ist Geschäftsführender Gesellschafter von Schaller & Partner in Mannheim
Marc Zach ist Geschäftsführender Gesellschafter von Schaller & Partner in Mannheim

Wertschätzungskalender 17/24

Laudator: Marc Zach, Geschäftsführender Gesellschafter Schaller & Partner Gruppe

Kampagne: Wahlwerbung für die FDP in NRW 2017

Kunde: FDP NRW

Agentur: Heimat

"Schauen wir nochmal den Film für die FDP zur NRW-Wahl 2017: die ideale Inszenierungs-Blaupause für politischen Entscheider jeglicher Couleur. Da werden kaum inhaltlichen Aussagen gemacht, sondern eine Person inszeniert, die bereit ist, den Karren zu ziehen, in dem alle anderen sitzen.

Verdokumentierte Insights aus dem Alltag eines Menschen, der sich durch einen Dschungel aus Berater- und Anspruchsgruppenmeinungen schlägt und dabei eigentlich nur daneben hauen kann. Ein Drecksjob, für den einem niemand dankt (vgl. Trust in Professions Report 2016 der GfK).

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Aktualität für Werber: Ein Offenbarung der Postmoderne. In Zeiten von Dieselgate, Paradise Papers und Rechtsnationalismus glauben always-on-informierte, hypervernetzte Konsummenschen schon lange nicht mehr an das Alles-wird-gut-Märchen einer Welt in Hochglanz. Da kann man schon mal mit der Realität in bedeutungsschwerem Schwarz-Weiss werben. Und hier und da noch etwas pink-hellblau-gelbes Einhornpulver dazu. Heimat ist halt einfach gut."

Alle Dossiers