Ein käsiges Geschenk? Die Veltini-Box für zu Hause

Wenn schon professionelle Mixolog:innen es nicht hinkriegen, was erwartet dann die Käsefans zu Hause? Denn Kraft-Heinz treibt den Marketing-Stunt noch auf die Spitze und bietet für schlappe 50 Dollar Sets zum Selbermixen für zu Hause an. In dem Paket enthalten sind zwei Martini-Gläser, ein goldener - oder käsefarbener - Shaker, zwei Velveeta-Untersetzer, ein Glas Oliven, Cocktailspieße, eine Schachtel Velveeta Jumbo Shells & Cheese, Velveeta-Käsesauce zum Aufgießen des Wodkas und zum Garnieren des Randes, einen Velveeta-Stein zum Füllen der Oliven und eine Veltini-Rezeptkarte, um sicherzustellen, dass alles genau richtig zubereitet wird.

Lebensmittel mit Käse zu versetzen, ist immer ein riskantes Spiel, kann aber auch gelingen, wie zum Beispiel die Sorte Mac & Cheese der Marke Van Leeuwens, die von Online-Kritiker:innen gelobt wurde. Auch in Peru, in der Region um Arequipa, ist Käsesorbet eine Delikatesse. Ein weiteres beliebtes käsiges Getränk ist der Käsetee, ein kalter Tee mit einer schaumigen Schicht aus Milch und Frischkäse und einer Prise Salz. Eine Kombination, die 2010 auf taiwanesischen Nachtmärkten entstand und bald auch im Ausland ein Publikum fand.

Schräge Food-Crossover sind Kult

Velveeta ist jedoch kein Neuling bei solch schrägen Stunts. Anfang Juni brachte das Unternehmen zusammen mit Nails Inc. einen nach Käse duftenden Nagellack in den Farben Gelb und Orange auf den Markt. Da kann man sich schonmal die Finger lecken. Nach dem Veltini wohl eher nicht. Denn die Reporter:innen der Washington Post befanden nicht nur das Aussehen des Cocktails, der auf Bildern eine gute Figur macht, in echt aber aussieht, wie ein Käsemonster, als eklig, sondern den Geschmack auch als so langweilig, dass sie eine Stunde brauchten, das Martini-Glas zu leeren. "Der Veltini sieht aus, als hätte jemand eine Käseplatte in lauwarmes Badewasser gekippt", heißt es unter anderem in dem Bericht. 

Ungewöhnliche Food-Kombinationen sind jedoch nicht nur im Land der unbegrenzten Möglichkeiten denkbar. Hierzulande sorgt zum Beispiel True Fruits immer wieder mit abgefahrenen Kreuzungen für Aufsehen, wie zuletzt etwa durch die Kooperationen mit Ahoj Brause, Löwensenf oder den Pizza-Smoothie. Auch Astra ließ sich nicht lumpen und brachte ein alkoholfreies Bier mit Granatapfel auf den Markt. Unübertroffen jedoch ist wohl die Fischstäbchenpizza "Pizza Bastoncini di Pesce" von Dr. Oetker, die seit November 2018 von der Twitter-Gemeinde gefordert wurde und im April 2022 endlich als Crossover mit Iglo in die Kühltruhen kam.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.