Wertschätzung in der Werbung:
Christian Mommertz: Ein Lob auf Meusel, Schmidt und Schmid

Tag 22 im W&V Wertschätzungskalender. Unser heutiger Laudator lobt keine Agentur. Weil es in diesem Fall keine gibt. Eine Hommage an mutige Finanzkommunikation.

Text: W&V Redaktion

Christian Mommertz ist CCO der TBWA Gruppe Deutschland.
Christian Mommertz ist CCO der TBWA Gruppe Deutschland.

Wertschätzungskalender 21/24

Laudator: Christian Mommertz, CCO TBWA Gruppe Deutschland

Kampagne: Tukur fragt: Kann ich meiner Bank noch vertrauen?

Kunde: Quirin Bank

Agentur: Inhouse

"Wir erinnern uns: Im zweiten Teil des Faust wird aus dem Mann des Geistes der Mann der Tat. Um über den Staatsbankrott hinwegzutäuschen, erfindet Faust das Papiergeld. Und mit der Idee, das Papiergeld durch hypothetische Bodenschätze zu decken, erfindet Mephisto das Investmentbanking gleich dazu. Als Staatsdiener wusste Goethe, wovon er schrieb. Die Zeiten waren eben schon immer aus den Fugen.

Den wohltuend verstörenden Auftritt der Quirin Privatbank um den notorisch verängstigten deutschen Sparer verdanken wir nun drei weiteren Männern der Tat. Bemerkenswert: Zwei davon brauchen dazu keine Agentur. Und der dritte nur das legitime Selbstzitat. Denn wir erinnern uns erneut: Fast 20 Jahre ist es her, daß Alleskönner Martin Schmid einen furiosen Ralph Herforth barfuß durch Manilas Straßenschluchten schlendern ließ, um ihm den privaten Aktienhandel ins lose Mundwerk zu legen. Der erfolgreiche Auftritt von Consors war so kraftvoll, so experimentell, so erfrischend neu, daß der ADC ihn mit kargem Silber abstrafte.

Erfreulich, dass auch jetzt gilt: Gegenseitiges Vertrauen, geteilter Mut, gemeinsame Angriffslust – so wie sich die Quirin Bank mit einer disruptiven Botschaft gegen die Konvention der Finanzdienstleistungskommunikation auflehnt, das schenkt Kreativen das wichtigste aller Weihnachtsgeschenke: Hoffnung.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Wertschätzungskalender ist eine Aktion von W&V und GWA. Bisher erschienen:

Tag 1: Gregor C. Blach über Kolle Rebbe

Tag 2: Michael Trautmann über Saatchi & Saatchi

Tag 3: Philipp Bierbaum über Heimat

Tag 4: Mirko Kaminski über CHE Proximity

Tag 5: Michael Maschke über Lukas Lindemann Rosinski


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Alle Dossiers