FMCG

Fast Moving Consumer Goods (FCMG) nennt man Konsumgüter des alltäglichen Bedarfs, die im Handel in hoher Rotation umgesetzt werden (Schnelldreher) – wie  Nahrungsmittel,  Getränke,  Tabak, aber auch Körperpflege- und Putzmittel. Die  Konsumgüterfirmen gehören zu den größten Werbungtreibenden in Deutschland: 867 Mio. Euro gab Procter & Gamble 2016 in Deutschland für Werbung aus,  gefolgt von Ferrero , L’Oréal, Beiersdorf, Henkel, Unilever, Reckitt Benckiser und Coca Cola. W&V zeigt die Werbestrategien der Firmen.